2018 Berufsschulabschluss28Geschafft. Ein einziges Wort, das große Erleichterung und tiefen Stolz zugleich ausdrückt. Im RedeManuskript von Lena Hagemann und Lena Sikora steht es ganz vorne. Und dahinter vier Ausrufezeichen. Geschafft!!!! Damit ist fast alles gesagt: Prüfungen und Ausbildung sind beendet, die Berufsschülerinnen und -schüler, in deren Namen die beiden sprechen, erhalten auf der Abschlussfeier ihre Zeugnisse. Geschafft. Doch ganz so schnell geht es nicht an diesem Abend: Wer etwas geschafft hat, der soll auch in ansprechendem Rahmen gewürdigt werden. Gratulieren wollen in der Aula auch unser Schulleiter Ralf König sowie der stellvertretende Landrat der Kreises Steinfurt, Bernhard Hembrock, die Eltern und natürlich die Ausbildungsbetriebe. Musikalisch umrahmt wird der Abschied von der Schüler-Lehrer-Band.

„Dieser Tag gehört nur Ihnen“, meint Hembrock, „weil Sie in den vergangenen Jahren viel geleistet haben.“ Gelernt, gearbeitet und manchmal wohl auch geflucht: „Heute können Sie auf die Ausbildung zurückblicken und sagen: All das hat sich mehr als gelohnt.“ Und diese Ausbildung könnte die Eintrittskarte für ein erfolgreiches Berufsleben sein. Hembrock plädiert dafür, dass dieses durchaus im Kreis Steinfurt stattfinden kann. „Unsere Region ist geprägt von innovativen mittelständischen Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen. Und diese sind auf gut ausgebildete Fachkräfte wie Sie angewiesen.“ Auch vor dem Hintergrund einer der niedrigsten Arbeitslosen-Quoten in NRW, im Juni 3,8 Prozent, haben Sie bei uns „exzellente Chancen“.

Schulleiter Ralf König stellt die Verbundenheit der Kaufmännischen Schulen mit den Ausbildungsbetrieben heraus: „Denn eine erfolgreiche Berufsausbildung ist immer das Ergebnis der Anstrengungen von drei Seiten, der Auszubildenden sowie der beiden Lernorte Betriebe und Schule.“ Die duale Berufsausbildung stelle eine umfassende Qualifizierung für einen Beruf dar und nicht nur für einen Job. „Wäre Letzteres der Fall, dann würde die Wirtschaft unseres Landes sich bald in einem Wettbewerb um die niedrigsten Löhne mit osteuropäischen oder asiatischen Ländern befinden. Einem Wettbewerb, in dem wir schon verloren hätten, noch bevor er begänne“, sagt König.

Die Zukunft der deutschen Wirtschaft liege vielmehr darin, dass Güter im internationalen Vergleich zwar teuer, aber hochwertig und speziell auf die Bedürfnisse der Kunden hin produziert würden. „Ihre Ausbildung zu qualifizierten Arbeitskräften“, so formuliert der Schulleiter, „gehört zu den wichtigsten Wettbewerbsvorteilen der Wirtschaft“. Dies sei gerade deutlich zu spüren, da es der Wirtschaft hierzulande gut gehe, während sich andere europäische Länder eher in Stagnation oder gar Rezession befänden. „Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten, die Ihnen in diesem Land geboten werden. Seien Sie flexibel, Ihr Abschluss garantiert Ihnen die Möglichkeit, auch in anderen Städten eine Beschäftigung zu finden, bilden Sie sich fort, um weiter zu kommen“, meint König. „Ich glaube, dass Sie über das notwendige Rüstzeug verfügen, den nun anstehenden neuen Lebensabschnitt zu beschreiten. Genießen Sie den Moment des Erfolges und feiern Sie sich.“

Lena Hagemann und Lena Sikora ziehen in ihrer Rede Parallelen zur Fußball-Weltmeisterschaft und sehen die Ausbildung als Vorrunde, die Zeit an den Kaufmännischen Schulen als Trainingslager mit Konditionstraining („auf den vielen Treppen“) und Theorie. Sie erinnern an Teamgeist und Kondition als Grundlagen für erfolgreiche Klausuren, an Trainingspausen mit Klassenfahrten und an die heiße dreitägige Trainingsphase mit den Abschlussprüfungen. Und in Zukunft: Viertel- oder Halbfinale, Finale? „Jeder wird seinen Weg finden.“

Der Dank der beiden geht an das Trainerteam, denn jeder einzelne Coach habe seinen Beitrag zum Erfolg geleistet. „Egal ob taktisch oder technisch begabt, ob Trickser oder Schauspieler, die Kunst der Trainer lag darin, das gesamte Team fit zu machen für das entscheidende Spiel. Sie haben uns optimal vorbereitet.“ In der Rückschau kommen beide zum Ergebnis: „Es war eine einmalige tolle Zeit.“ Und mit Blick auf die sehr guten Berufschancen („Die Welt liegt uns zu Füßen.“) meinen beide: „Dafür können wir dankbar sein, diese Chance sollten wir nutzen.“

Vor der Zeugnisausgabe folgt die Ehrung der besten Absolventen, dann stoßen alle mit Sekt auf den Erfolg an – und wissen: Geschafft!!!!

 

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden geehrt:

Klasse        Klassenlehrer            Absolventen            Ausbildungsbetrieb

EHM1 Frau Hauer Krüger, Christin

K + K Klaas + Kock B.V. + Co. KG

Rheine, Sonnenstraße

EHM2 Herr Weinbach Lisztewink, Leon MirComp Mirco Hagemeister, Emsdetten
EHM4 Frau Schneider Geuting, Raphael

K + K Klaas + Kock B.V. + Co. KG

Rheine-Mesum, Rheiner Straße

EHO1 Frau Reichling Antkowiak, Lukas Intersport Conny's Deike Vietmeier, Emsdetten
GM2 Herr Renner Klausmeyer, Jule monari GmbH, Gronau
Petermann, Mareike
IO1 Herr Heider Deupmann, Tobias Sinusverteiler GmbH, Wettringen
Elsbroek, Stefanie Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH, Rheine
KBMO3 Frau Rethmann Schmedding, Laura Gastro Kontor GmbH, Emsdetten
MFAO1 Frau Kleine-Rüschkamp Sadowski, Julia MVZ Rheine GmbH, Rheine
RNO1 Frau Meier Sellmeier, Leonie

Rechtsanwälte Lux, Bücker und Dignas

Rechtsanwälte u. Fachanwälte, Ibbenbüren

StO1 Frau Kortemeyer Konert, Eva Maria BSB GmbH, Landwirtschaftliche Buchstelle Münster
StO2 Frau Veismann Hermeling, Ben Winter & Partner Steuerberatungsgesellschaft, Rheine
Hermes, Marius

Jungnitz & Partner GmbH

Steuerberatungsgesellschaft, Wettringen

Wähning, Corinna bolwindokters [Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer} Partnergesellschaft, Emsdetten
ZFAO1 Frau Dr. Schlepphorst Wilson, Magdalena Zahnarztpraxis Dr. Heiko Hintz und Dr. Julia Pohlmeyer, Rheine

 

  • 2018_Berufsschulabschluss1
  • 2018_Berufsschulabschluss10
  • 2018_Berufsschulabschluss11
  • 2018_Berufsschulabschluss12
  • 2018_Berufsschulabschluss13
  • 2018_Berufsschulabschluss14
  • 2018_Berufsschulabschluss15
  • 2018_Berufsschulabschluss16
  • 2018_Berufsschulabschluss17
  • 2018_Berufsschulabschluss18
  • 2018_Berufsschulabschluss19
  • 2018_Berufsschulabschluss2
  • 2018_Berufsschulabschluss20
  • 2018_Berufsschulabschluss21
  • 2018_Berufsschulabschluss22
  • 2018_Berufsschulabschluss23
  • 2018_Berufsschulabschluss24
  • 2018_Berufsschulabschluss25
  • 2018_Berufsschulabschluss26
  • 2018_Berufsschulabschluss27
  • 2018_Berufsschulabschluss28
  • 2018_Berufsschulabschluss29
  • 2018_Berufsschulabschluss3
  • 2018_Berufsschulabschluss30
  • 2018_Berufsschulabschluss31
  • 2018_Berufsschulabschluss32
  • 2018_Berufsschulabschluss33
  • 2018_Berufsschulabschluss34
  • 2018_Berufsschulabschluss35
  • 2018_Berufsschulabschluss36
  • 2018_Berufsschulabschluss37
  • 2018_Berufsschulabschluss38
  • 2018_Berufsschulabschluss39
  • 2018_Berufsschulabschluss4
  • 2018_Berufsschulabschluss40
  • 2018_Berufsschulabschluss41
  • 2018_Berufsschulabschluss42
  • 2018_Berufsschulabschluss43
  • 2018_Berufsschulabschluss44
  • 2018_Berufsschulabschluss45
  • 2018_Berufsschulabschluss46
  • 2018_Berufsschulabschluss47
  • 2018_Berufsschulabschluss48
  • 2018_Berufsschulabschluss49
  • 2018_Berufsschulabschluss5
  • 2018_Berufsschulabschluss50
  • 2018_Berufsschulabschluss51
  • 2018_Berufsschulabschluss52
  • 2018_Berufsschulabschluss53
  • 2018_Berufsschulabschluss54
  • 2018_Berufsschulabschluss55
  • 2018_Berufsschulabschluss56
  • 2018_Berufsschulabschluss57
  • 2018_Berufsschulabschluss58
  • 2018_Berufsschulabschluss59
  • 2018_Berufsschulabschluss6
  • 2018_Berufsschulabschluss60
  • 2018_Berufsschulabschluss61
  • 2018_Berufsschulabschluss62
  • 2018_Berufsschulabschluss63
  • 2018_Berufsschulabschluss64
  • 2018_Berufsschulabschluss65
  • 2018_Berufsschulabschluss66
  • 2018_Berufsschulabschluss67
  • 2018_Berufsschulabschluss68
  • 2018_Berufsschulabschluss69
  • 2018_Berufsschulabschluss7
  • 2018_Berufsschulabschluss70
  • 2018_Berufsschulabschluss71
  • 2018_Berufsschulabschluss72
  • 2018_Berufsschulabschluss9