2017 Entlassung Fachschule4Eine stolze Zahl: 75 junge Betriebswirtinnen und Betriebswirte, die ihre dreijährige Fortbildung mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen haben, sind nun entlassen worden. Die stellvertretende Schulleiterin Martina Becker-Lenz überreichte ihnen ihre Zeugnisse zum/zur „Staatlich geprüften Betriebswirt/in“. Für alle  hat sich der wöchentliche Unterricht am Mittwochnachmittag oder -abend sowie am Samstagvormittag neben der beruflichen Tätigkeit gelohnt. Marita Veismann, Bildungsgangleiterin für den Schwerpunkt Steuern und Rechnungswesen, berichtete in ihrer Begrüßung, dass erstmals in der über 20-jährigen Geschichte der Fachschule 100 Prozent der angetretenen Absolventinnen und Absolventen die externe Prüfung zum Steuerfachwirt/zur Steuerfachwirtin vor der Steuerberaterkammer bestanden haben.

Eine stolze Zahl. Zusätzlich haben die meisten auch noch den Abschluss als Bilanzbuchhalter/in bei der IHK erreicht. Die Festrede hielt Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Jürgen Bruns-Coppenrath, Partner der WMS Treuhand GbR aus Osnabrück. In Anlehnung an einen Artikel aus dem Wochenmagazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sprach Bruns-Coppenrath über das Glück als Rohstoff. Dabei stellte er einen Zusammenhang zwischen dem eigenen Glück und den zu erklimmenden Gipfeln während der beruflichen Laufbahn her. Das eigene Glück könne erst nach schwierigen und vielleicht entbehrlichen Zeiten in besonderer Form erlebt werden. Bruns-Coppenrath schilderte, wie er in seiner eigenen beruflichen Karriere immer neue Gipfel erklommen hat und jedes Mal das Gefühl gehabt hatte, dass der schwierigste Gipfel besiegt ist. Aber frei nach dem römischen Philosophen Seneca sei es doch wieder nur eine weitere Stufe gewesen. Bruns-Coppenrath zollte den Absolventinnen und Absolventen seinen großen Respekt für die erreichten Abschlüsse und beruhigte in den Schlussworten seiner Rede damit, dass nicht jedes Glück drei Jahre brauche.

Im Anschluss an die Festrede gratulierte die stellvertretende Landrätin Gisela Köster als Vertreterin des Kreises Steinfurt. Auch sie sprach den Absolventinnen und Absolventen ihren großen Respekt für ihre Leistung aus, die alle neben ihrer  Berufstätigkeit erbracht haben. Gisela Köster lobte das breite Bildungsangebot im Bereich der Fachschule. Sie betonte, dass die Unternehmen in der Region hochqualifizierte Mitarbeiter brauchen und stellte dar, dass der Kreis Steinfurt eine Reihe von innovativen Unternehmen aufweisen kann, die optimale Arbeitsbedingung für junge Menschen schaffen. Sie schloss ihre Ausführungen mit dem Wunsch, dass die Absolventinnen und Absolventen dem Kreis Steinfurt verbunden bleiben mögen.

Vor der Ausgabe der Zeugnisse begrüßte Martina Becker-Lenz alle Anwesenden. Sie stellte den großen Aufwand heraus, den die Studierenden auf sich genommen haben, um ihre Ziele zu erreichen. Alle Studierenden hätten auf einen Großteil ihrer freien Zeit verzichtet. Becker-Lenz warf die Frage auf, warum die Studierenden sich das antun würden. Die Antwort liegt an diesem Abend auf der Hand. Die Studierenden haben in dieser Zeit Freunde gefunden, Spaß gehabt und Inhalte gelernt, die sie für ihr berufliches Weiterkommen benötigen. Becker-Lenz verband dies mit der Hoffnung, dass die Absolventinnen und Absolventen die Schule mit dem Gefühl verlassen, dass es eine anstrengende, aber lohnenswerte Zeit war. Einen besonderen Dank sprach sie den Lehrerinnen und Lehrern aus, die mit sehr großem persönlichem Engagement ihren Beitrag zum Erfolg geleistet hätten.

2017 Entlassung Fachschule1Im Anschluss überreichte Martina Becker-Lenz gemeinsam mit den Bildungsgangleitern Marita Veismann und Stefan Welling sowie den Klassenlehrern Doris Beier-Reeken und Dr. Nils-Bastian Heidenreich die Abschlusszeugnisse. Die jeweils klassenbesten Betriebswirte/innen Stefanie Hillmann, Tanja Dippel, Stefan Lakemeier und Martin Seele wurden mit einem Präsent der Schule besonders ausgezeichnet.

Die Feier schloss mit Dankesworten der Klassenvertreter an die Schule und ihre Lehrer. Maik Willemsen analysierte die vergangene Zeit mit Hilfe einer Bilanz. Auf der Aktivseite konnte viel neues Wissen als Immaterieller Vermögenswert angesetzt werden. Rene Auffahrt schilderte im Namen aller Absolventen des Personalschwerpunkts, dass sie als „Versuchskaninchen“ des ersten Durchgangs stolz auf den erreichten Abschluss seien. Die Absolventinnen und Absolventen beglichen – um in den Worten von Maik Willemsen zu bleiben - ihre „Verbindlichkeiten“ gegenüber den Lehrkräften mit kleinen Aufmerksamkeiten. 

  WRO1 - Dr. Nils-Bastian Heidenreich
     
Nr. Name, Rufname Ort
1 Averina, Julia Schüttorf
3 Hillmann, Stefanie Ochtrup
4 Kemper, Marcel Gronau
5 Kuite, Sandra Nordhorn
6 Kuite, Steffen Nordhorn
8 Lücke, Oxana Rheine
9 Möring, Christina Lingen
10 Rauf, Sabrina Ibbenbüren
11 Ruppel, Katharina Rheine
12 Schlichter, Carina Hörstel
13 Schnieders, Manuela Lingen
14 Schukin, Tatjana Rheine
15 Wälte, Laura Emsdetten
16 Welk, Larissa Lienen
17 Willemsen, Maik Stadtlohn
18 Wirt, Anastasia Spelle

  

  WSO1 - Dr. Heidenreich
     
Nr. Name, Rufname Ort
1 Apke, Maren Osnabrück
2 Bentrup, Jana Recke
3 Börjes, Andrea Schapen
4 Bröcker, Linda Spelle
5 Dippel, Tanja Hasbergen
7 Eymann, Jan Mettingen
8 Flinkert, Christine Coesfeld
9 Fremann, Nina Metelen
10 Grünwald, Valentina Hunteburg
11 Holling, Felix Hopsten
12 Klawitter, Lisa Georgsmarienhütte
13 Kronemeyer, Heike Georgsdorf
14 Liening, Amina Ueffeln bei Bramsche
15 Möhring, Michael Schüttorf
16 Overesch, Melissa Metelen
17 Pacholak, Marion Münster
18 Putze, Christina Sendenhorst-Alberslo
19 Schmolla, Kristin Hörstel
20 Schuler, Isabell Ahlen
21 Tetenborg, Christian Greven
22 Wüller, Sebastian Osnabrück

 

  WPO1 – Doris  Beier-Reeken
     
Nr. Name, Rufname Ort
1 Burmester, Virginia Greven
2 Dieckmann, Stefan Ibbenbüren
3 Fiebig, Rene Emsdetten
4 Gemen, Astrid Ochtrup
5 Kipp, Andrea Rheine
6 Kraft, Britta Rheine
7 Lindemann, Eva Hopsten
8 Ossege, Sarah Wettringen
9 Pöttering, Andrea Salzbergen
10 Reiners, Annika Rheine
11 Ross, Michaela Wettringen
12 Schräder, Michael Hörstel
13 Seele, Martin Rheine
14 Stockhausen, Pascal Emsdetten
15 Veltmann, Sarah Rheine
16 Zizer, Olga Freren

 

  WPO2 – Stefan  Welling  
     
Nr. Name, Rufname Ort
1 Alteepping, Carina Ochtrup
2 Althaus, Jessica Ibbenbüren
3 Auffahrt, Rene Tecklenburg Leeden
4 Brack, Svetlana Rheine
5 Forstmann, Stefanie Ibbenbüren
6 Heidemann, Heike Neuenkirchen
7 Kaufmann, Bianca Rheine
8 Kohl, Franziska Rheine
9 Krümpel, Vera Rheine
10 Lakemeier, Stefan Rheine
11 Langelage, Christin Mettingen
12 Lühn, Ricarda Rheine
13 Mohsen, Hani Rheine
14 Schräder, Kristin Rheine
15 Schröer, Fabio Rheine
16 Staggenborg, Sarah Hörstel
17 Steppan, Maceba Hörstel-Dreierwalde
18 Tost, Steffen Rheine
19 Vahl, Sandra Schüttorf