2017 Abienlassfeier GruppenbildDer Schulleiter versteht zu schocken. Der diesjährige Abitur-Jahrgang habe ihm eine schöne Steilvorlage geliefert. Neben dem Abimotto „Cabisino – 13 Jahre lang hoch gepokert“ und dem Leitthema für den Gottesdienst „Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen“ hätten die Abschluss-Schülerinnen und -schüler auch diesem letzten Tag zusätzlich noch ein eigenes Motto gegeben: „Abi-Tour“. Das versetze ihn nun in die Lage, all diese Themen aufzunehmen und „bei einer Abschlussfeier endlich einmal auf über eine Stunde Redezeit zu kommen. Ralf König gießt anschließend genüsslich sein Wasserglas voll, prostet dem Publikum zu und nimmt einen kräftigen Schluck. Applaus zwar. Aber auch erste sehnsüchtige Blicke der Gäste in der ebenso warmen wie vollbesetzten Aula in Richtung Kühltheke. Die 81 Abiturientinnen und Abiturienten nehmen dagegen eher die blauen Mappen ins Visier: Darin lagern sie, die Abi-Zeugnisse des Jahrgangs 2017. Ihre Blicke sagen: Her damit! Aber ihr bald Ex-Schulleiter spricht von einer Stunde Redezeit. Meint der das ernst?

2017 Abientlassung die besten ZweiDer absolut letzte Schultag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst in St. Elisabeth. Feierlich, zuweilen nachdenklich, vor allem aber fröhlich stimmen sich alle gemeinsam mit den Geistlichen Rick und Lemanski auf den Fest-Tag ein. Aus der Riege der Religionslehrer haben Elke Simon und Wolfgang Engels die Feier vorbereitet – gemeinsam mit den Schülerinnen Theresa Overberg, Karolin Tegeder, Lisa Senker, Mareike Egbers, Sophie Flege, Melanie Moll, Nina Dropmann, Luisa Winters, Carolin Wiggenhorn, Kalia Kleemeyer, Laura Bertels und Jana Helming. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Schüler-Lehrer-Band.

Mit Musik startet auch Teil zwei der von Simone Kessen und Silke Grove vorbereiteten Abi-Feier in der Aula. Katharina Kösters und Anna Weniger, die vor Jahren ihr Abitur an den Kaufmännischen Schulen bauten, beeindrucken durch Klavierspiel und fein abgestimmtem Gesang. Lobender Beifall, anerkennendes Kopfnicken in den Reihen. Das geht dann gleich so weiter. Laura Bertels, Mareike Egbers und Jana Helming begrüßen die Gäste und führen durchs Programm. Und das machen sie klasse, weil sie kurz und präzise formulieren und sich die verbalen Bälle gekonnt und charmant zuwerfen. Langatmigkeit ist ihre Sache nicht. Das kommt sehr gut an. Schließlich will jeder an die blauen Mappen...
Und der Schulleiter? Wirklich eine Stunde? Ralf König wandelt das Abi-Motto ein wenig ab und formuliert: Cabisino – 13 Jahre bis zum Jackpot. „Denn jetzt, am Ende Ihrer Schulkarriere, werden Sie feststellen, dass Sie mit Ihrem Abitur am Wirtschaftsgymnasium den Jackpot erreicht haben, weil Sie für viele Vorhaben in der Zukunft schlicht und einfach gut vorbereitet sind“, meint König. Alle hätten sich zwar vor drei Jahren an einem neuen Spieltisch niedergelassen, aber das Glück gehabt, neue Croupiers zu finden, die „Ihnen ein Blatt gegeben haben, das Sie die Partie sicher zuende spielen ließ.“ König erinnert an das ein oder andere „Ass“, das gespielt worden sei: der Einstieg am Spieltisch in Nordwalde, der Jobstarter-Tag mit ersten Kontakten zu Ausbildungs-Unternehmen, die Auslands-Aufenthalte in Irland und Spanien oder die Praktika vor Ort, die Erfolge beim Deutschen Gründerpreis auf Bundesebene und der Besuch in Brüssel. „Ich mache mir um Ihren weiteren beruflichen Werdegang überhaupt keine Sorgen, haben Sie doch ein Abitur erworben, das Ihnen vielfältige Möglichkeiten und Perspektiven eröffnet. Sie sind für die Zukunft sehr gut gerüstet.“
Und mit einem Schmunzeln bemerkt der Schulleiter, wie „schnell doch eine Stunde vergehen kann“. Genutzt hat er sie selbstverständlich nicht, weiß er doch nur zu gut, dass lange Reden aus einem Fest- schnell einen Schlafsaal machen können. Das haben auch die anderen Redner verinnerlicht. Sehr souverän präsentiert sich Jahrgangsstufen-Sprecher Ole Ibeler. Sein Rückblick provoziert Lacher („Wer kann sich schon Gedanken über Kosten- und Leistungsrechnung machen, wenn die neuesten Snapchat-Filter ausprobiert oder wichtige Verpflichtungen bei Instagram, WhatsApp, Twitter oder Tumblr erfüllt werden müssen?“), lässt aber auch nachdenklich werden: „Ich spreche für alle, wenn ich denke, dass sich hier Freundschaften entwickelt haben, die das Potenzial besitzen, sich weit über diese drei Jahre hinaus zu strecken. Denn mit euch fühlten sich 90 Minuten BWL nur noch an wie 89.“ Er sei gespannt auf die Wege, die jeder Einzelne einschlage. „Aber ich bin zuversichtlich, dass jeder seinen Weg gehen wird.“
Nach dem bei Abiturienten beliebten Redner-Motto, dass in der Kürze die (Abi-)Würze liegt, richtet sich auch der stellvertretende Landrat Bernhard Hembrock in seinem Grußwort für den Schulträger Kreis Steinfurt. „Wir wollen den Schülerinnen und Schülern unserer Berufskollegs die besten Rahmenbedingungen für eine Ausbildung und damit Zukunftsperspektiven bieten“, so Hembrock. „Es liegt nun an Ihnen, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einzusetzen, denn Akademiker und gut ausgebildete Fachkräfte werden gebraucht.“ Auch im Kreis Steinfurt böten sich für die berufliche Karriere viele Chancen.
Den Dank an die Lehrerinnen und Lehrer überbringt Elternvertreterin Marianne Kösters. Für den künftigen Lebensweg, so sagt sie an die Adresse der Abiturientia, „wünsche ich euch im Namen der Eltern alles Gute, den Weitblick für eure Ziele und die Gelassenheit, Dinge so zu nehmen, wie sie kommen.“
Dann endlich: Die blauen Mappen! Jede Schülerin, jeder Schüler betritt ein letztes Mal die große Schulbühne. Glückwünsche, Händeschütteln, Fotoapparate im Dauerbetrieb: Einzelbilder, Gruppenfotos. Auch bei der Ehrung für die Abiturienten mit einer 1 vor dem Komma: Eva-Maria Aupke, Gerrit Berning, Marius Hilt, Tristan Leist, Sara Löchtenberger, Leon Sandmann, Till Schlichtenhorst, Verena Schüring und Matthias Wewel sowie die Schulbesten Mareike Egbers (1,4) und Melanie Moll (1,3).
Am Ende wünscht der Schulleiter allen „alles Gute, Optimismus und Lebensfreude“. Und diesmal meint er es ernst.

G13A: Anne Sarrazin

Mareike Egbers, Mareike Flaschka, Jessica Friedewald, Linda Grabowski, Maik Hamelmann, Sophie Hatger, Jana Helming, Alexandra Hohnhorst, Nicole Kastowski, Dana Kösters, Dominik Lüttmann, Darlene Ottenjann, Mathias Wewel, Elena Wissing, Patrick Wolff;

G13B - Frau Beier-Reeken

Yusuf Akay, Eva-Maria Aupke, Lennart Brewe, Sophie Flege, Kamilcan Gülec, Lukas Hamm, Morena Helmer, Marius Hilt, Franziska Hüls, Ole Ibeler, Luca Kähler, Tim Kässens, Kadir Kilicarslan, Nils Kippenbrock, Ingrid Klassen, Kaila-Marie Kleemeyer, Simon Klöppel, Felix Lanvers, Erik Melching, Leon Sandmann, Pia Seiling, Luisa Spieker, Leon Veltrup, Carolin Wiggenhorn, NilsPatrick Winter;

G13C - Frau Heidemann

Luisa Andel, Gerrit Berning, Laura Bertels, Calvin Böhm, Hannah Börgel, Laura Breulmann, Ihsan Doksöz, Rica Föcking, Jan Hermeling, Patrick Kontrup, Tristan Leist, Til Münsterkötter, Lena Nüße, Annika Peters, Kristian Riddering, Lennart Welter, Jonas Wilbrand, Luisa Winters, Charlotte Wissing;

G13D - Frau Behne

Ali Al-Chaer, Hannes Augustyn, Pia Bergfeld, Nina Dropmann, Carolin Exeler, Hannes Gutschner, Noel Jung, Johanna Kösters, Steffen Küpker, Sara Löchtenbörger, Marius Matern, Niklas Matern, Melanie Moll, Dominik Nitsche, Theresa Overberg, Dennis Przybyla, Ajurthan Rameskumar, Till Schlichtenhorst, Viktor Schneider, Verena Schüring, Lisa Senker, Karolin Tegeder;

  • 2017_Abienlassfeier_Gruppenbild
  • 2017_Abientlassfeiert1
  • 2017_Abientlassfeiert10
  • 2017_Abientlassfeiert11
  • 2017_Abientlassfeiert12
  • 2017_Abientlassfeiert13
  • 2017_Abientlassfeiert14
  • 2017_Abientlassfeiert15
  • 2017_Abientlassfeiert16
  • 2017_Abientlassfeiert17
  • 2017_Abientlassfeiert18
  • 2017_Abientlassfeiert20
  • 2017_Abientlassfeiert21
  • 2017_Abientlassfeiert22
  • 2017_Abientlassfeiert23
  • 2017_Abientlassfeiert25
  • 2017_Abientlassfeiert26
  • 2017_Abientlassfeiert27
  • 2017_Abientlassfeiert28
  • 2017_Abientlassfeiert29
  • 2017_Abientlassfeiert3
  • 2017_Abientlassfeiert32
  • 2017_Abientlassfeiert33
  • 2017_Abientlassfeiert34
  • 2017_Abientlassfeiert35
  • 2017_Abientlassfeiert36
  • 2017_Abientlassfeiert37
  • 2017_Abientlassfeiert38
  • 2017_Abientlassfeiert39
  • 2017_Abientlassfeiert40
  • 2017_Abientlassfeiert41
  • 2017_Abientlassfeiert43
  • 2017_Abientlassfeiert45
  • 2017_Abientlassfeiert46
  • 2017_Abientlassfeiert48
  • 2017_Abientlassfeiert5
  • 2017_Abientlassfeiert50
  • 2017_Abientlassfeiert52
  • 2017_Abientlassfeiert54
  • 2017_Abientlassfeiert56
  • 2017_Abientlassfeiert58
  • 2017_Abientlassfeiert59
  • 2017_Abientlassfeiert6
  • 2017_Abientlassfeiert60
  • 2017_Abientlassfeiert63
  • 2017_Abientlassfeiert64
  • 2017_Abientlassfeiert65
  • 2017_Abientlassfeiert66
  • 2017_Abientlassfeiert67
  • 2017_Abientlassfeiert68
  • 2017_Abientlassfeiert69
  • 2017_Abientlassfeiert7
  • 2017_Abientlassfeiert70
  • 2017_Abientlassfeiert71
  • 2017_Abientlassfeiert72
  • 2017_Abientlassfeiert8
  • 2017_Abientlassfeiert9
  • 2017_Abientlassung_die_besten_Zwei