2016 Berufsschulentlassung342016 Berufsschulentlassung20Island ist überall. Auch in unserer Aula. Einige hundert Händepaare recken sich in die Höhe, als Moderator „Tobiasson“ Raue das rhythmische Klatschen vorgibt, mit dem die isländischen Fans die begeisternden EM-Auftritte ihrer Fußball-Nationalmannschaft eindrucksvoll gefeiert haben. Und dazu gehört natürlich auch dieses laute „Huh“, das auf der Entlassfeier für die Berufsschulklassen vielstimmig durch die Schule hallt. Wie in Frankreichs Stadien geht das stakkatoartige Klatschen schließlich in langen Beifall über, der ein akustischer Beleg ist für die große Freude der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und Lehrer, aber auch der Vertreter der Ausbildungsbetriebe über das Bestehen der Berufsabschlussprüfung sowie das Erreichen des Berufsschulabschlusses.

Der Erfolg der Isländer war sicher ein Produkt ihres ausgeprägten Teamgeistes. Und so stellt auch Schulleiter Ralf König in seiner Ansprache heraus, dass die erfolgreiche Berufsausbildung immer ein Ergebnis der Anstrengungen von drei Seiten ist: in erster Linie der der Auszubildenden, aber auch der Lernorte Schule und Betrieb. Am Ende der Dualen Berufsausbildung stehe eine „umfassende Qualifizierung in einem Beruf, nicht nur für ,Jobs´“. Wäre Letzteres der Fall, so König weiter, würde die Wirtschaft dieses Landes sich über kurz oder lang in einem Wettbewerb um die niedrigsten Löhne mit osteuropäischen oder asiatischen Ländern befinden: „ein Wettbewerb, in dem man schon verloren hätte, bevor er begänne.“
Die Zukunft der heimischen Wirtschaft liege vielmehr darin, „dass die Deutschen ihre Güter zwar teuer, dafür aber speziell auf die Bedürfnisse der Kunden hin produzieren“, meint König. Qualifizierte Arbeitskräfte, die diese Aufgabe schulterten, seien das Ergebnis einer qualifizierten Berufsausbildung. „Ihre Ausbildung gehört damit zu den wichtigsten Wettbewerbsvorteilen der Deutschen Wirtschaft.“ Dabei hätten die Abschluss-Schülerinnen und -Schüler das Glück, auf einen Arbeitsmarkt zu treffen, der händeringend qualifizierten Nachwuchs suche. Ständige Weiterqualifizierung sei aber nötig, um auf Dauer erfolgreich zu bleiben. Der Schulleiter verweist dabei auf die hauseigene Fachschule für Wirtschaft mit dem Ziel „Staatlich geprüfter Betriebswirt“, erreichbar in Teil- oder Vollzeitform. „Ich glaube, dass Sie über das nötige Rüstzeug verfügen, den nun anstehenden neuen Lebensweg zu beschreiten, für den ich Ihnen alles Gute wünsche.“
Auch der stellvertretende Landrat Jürgen Coße geht in seinem Grußwort auf die Duale Ausbildung ein: „Die funktioniert bei uns sehr gut.“ Darüber hinaus mache er immer wieder die Erfahrung, dass kaum ein anderes Land ein solches Ausbildungs-System habe und Deutschland damit oft Vorbild sei. Für ihn seien die zehn Millionen Euro, die der Kreis Steinfurt jährlich in die Berufskollegs stecke, gut angelegtes Geld.
Um ihren Berufsschul-Abschluss zu erreichen, hätten sich alle „richtig angestrengt“, da sind sich Schulleiter Ralf König und Moderator Tobias Raue einig. Und das ist schon Mal einen Beifall wert. Den gibt es im Besonderen aber noch einmal für die jeweils Besten aus den einzelnen Bildungsgängen. Sie werden von der Schule mit einem Geschenk geehrt, bevor alle ihre Zeugnisse erhalten und sich mit einem Sekt zuprosten können.
Das Ende der Schulzeit ist musikalisch fein abgestimmt. Die Schüler-Lehrer-Band, die die Feier umrahmt hat, singt „Wir wünschen euch ein geiles Leben“ von Glasperlenspiel – allerdings mit eigenem Text, gemünzt auf den Schulabschluss. Der Funke springt über, die Fußspitzen wippen, es wird geklatscht, viele singen mit. Da ist es wieder, dieses Island-Feeling.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden für ihre hervorragenden Leistungen geehrt:

BKO 2 Helmut Gaupel Fels, Andreas datamail Direktmarketing GmbH & Co. KG, Steinfurt
EHM 2 Jörg Weinbach Schmidt, Christina K + K B. V. + Co. KG, Emsdetten
EHO 1 Christina Meier Knebelkamp, Tobias toom Baumarkt GmbH, Rheine
GO 1 Werner Möllers Feldmann, Mareike Elmer GmbH & Co. KG, Rheine
IO 1 Inga Moss Gövert, Nadine Bosch Solarthermie GmbH, Wettringen
Greiwe, Alexandra
KfBO1 Sven Meyer Giesecke, Saskia Schäfer Wäsche-Vollservice GmbH, Ibbenbüren
Kinscher, Lena VR-Bank Kreis Steinfurt eG, Rheine
KBMM2 Stefan Welling Golbik, Tatjana Fiege Logistik Stiftung & Co. KG
MFAO2 Cathrin Fielers Kreienschulte, Eyleene Praxis Dr. med. Peter Heitmann, Neuenkirchen
RNO 1 Ulla Baum Middendorf, Julia Anwaltsbüro Paul Lehrter, Ibbenbüren
StO 1 Thomas Miethe Diesen, Carina Nottbeck-Bischoff-Hoof, Emsdetten
StO 2 Christina Meier Brinkmann, Tina Kanzlei Kohlstedde, Emsdetten
Simon, Nik bolwindokters, Emsdetten
ZFAO1 Silke Grove Marini, Jessica Dr. Dreven/Dr. Rolinck, Steinfurt
ZFAO2 Jens Renner Kunk, Tamara Kieferpunkt Dr. Matschke, Rheine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok