Abschlussfeiern

2019 Abientlassung Pressebild

Am 19.Juni hieß es für 86 Abiturient*innen schick machen und im Edelzwirn auf zu den Kaufmännischen Schulen Rheine, denn „Suit up! It’s gonnABI legendary“, um das Abimotto der Abiturientia 2019 einmal direkt aufzugreifen. Mit den Worten des Serienstars Barney Stinsons aus der beliebten amerikanischen Sitcom „How I met your mother“ gilt es an diesem Tag auf drei ereignisreiche und spannende Jahre zurückzublicken und den Tag der Zeugnisübergabe gemeinsam mit den neu gewonnenen Freunden zu feiern!

2019 Abschluss Berufsschul Verkürzer632019 Abschluss Berufsschul Verkürzer1An diesem Abend geschieht alles zum letzten Mal. Unwiderruflich. Ein letztes Mal Platz nehmen zwischen den vertrauten Mitschülern. Ein letztes Mal von der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer aufgerufen werden. Ein letztes Mal ein Zeugnis in Empfang nehmen und sich über gute Noten freuen. Kein Zweifel: Dieser letzte Abend in den Kaufmännischen Schulen bedeutet Höhepunkt, aber zugleich auch Ende eines wichtigen Lebensabschnitts für die Berufsschülerinnen und -schüler, die ihre Ausbildung auf zweieinhalb Jahre verkürzt haben.

Doch zum Auftakt des schulischen Schlussakkords sind erst einmal stimmungsvolle Töne angesagt. Das Gitarrenduo „Double Neck“, hinter dem sich die Lokalmatadoren Lukas Mientus und Frederick Kopp verbergen, erspielt sich schnell die Sympathien des Publikums. Markante Stimme, gut harmonierendes Spiel - dafür gibt es den ersten langen Applaus des Abends. Foto: Ehrung der Besten: Präsente und Blumen gab es für die besten Schülerinnen und Schüler, die sich über die Glückwünsche der Klassenlehrer sowie von Schulleiter Ralf König freuten.

2018 Berufsschulabschluss28Geschafft. Ein einziges Wort, das große Erleichterung und tiefen Stolz zugleich ausdrückt. Im RedeManuskript von Lena Hagemann und Lena Sikora steht es ganz vorne. Und dahinter vier Ausrufezeichen. Geschafft!!!! Damit ist fast alles gesagt: Prüfungen und Ausbildung sind beendet, die Berufsschülerinnen und -schüler, in deren Namen die beiden sprechen, erhalten auf der Abschlussfeier ihre Zeugnisse. Geschafft. Doch ganz so schnell geht es nicht an diesem Abend: Wer etwas geschafft hat, der soll auch in ansprechendem Rahmen gewürdigt werden. Gratulieren wollen in der Aula auch unser Schulleiter Ralf König sowie der stellvertretende Landrat der Kreises Steinfurt, Bernhard Hembrock, die Eltern und natürlich die Ausbildungsbetriebe. Musikalisch umrahmt wird der Abschied von der Schüler-Lehrer-Band.

2018 Abschluss Vollzeit882018 Abschluss Vollzeit962018 Abschluss Vollzeit68Es sind die vielen schmackhaften Zutaten, die aus der Abschlussfeier der Vollzeitklassen ein rundum gelungenes Abschieds-Menü zaubern. Etwa der ökumenische Gottesdienst zum Thema: „Wir wollen in keine Fußspuren treten, wir hinterlassen unsere eigenen“. Vorbereitet von der Fachschaft Religion unter Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern, bildet er das besinnlich-nachdenkliche Entree dieser letzten Schulmahlzeit. Oder die höchst bekömmlichen musikalischen Einlagen der Lehrer-Schüler-Band, die der Schuldezernent des Kreises Steinfurt, Tilman Fuchs, begeistert als „richtig super“ bezeichnet. Nicht zu vergessen, die kurzen knackigen Reden, bei denen sich das Warten auf die Zeugnisse nicht wie Kaugummi zieht. Und zum Nachtisch gibt es neben einem kühlen Glas Sekt auch eine gehörige Portion Sonne für die unzähligen Erinnerungsfotos vom allerletzten Schultag.

2018 Abi Entlassfeier89Abi3„Darauf“, sagt Schulleiter Ralf König mit breitem Grinsen, „habe ich jahrelang gewartet.“ Er greift zielsicher nach der parat stehenden Flasche Bier. Gießt genussvoll den Gerstensaft in eine Tasse und nimmt unter Gelächter und Beifall einen tiefen Schluck zum Start seiner Ansprache. Symbol für eine besonders trinkfeste Abiturientia 2018? Keinesfalls. Aber passend zu deren doppeldeutigem Motto „Abiertur – jetzt gehts´s in die Wirtschaft“. Die hochprozentige Steilvorlage haben dem Schulleiter vorher die Moderatoren Lars Farwick und Tim Strickrodt gegeben, die in unserer Aula gleich zu Beginn der feierlichen Verabschiedung der 70 Abiturientinnen und Abiturienten miteinander angestoßen, aber nicht getrunken hatten. Das feuchtfröhliche Einstimungs-Prosit übernimmt nun der Schulleiter. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok