2018 Europa Planspiel12018 Europa Planspiel10Am 24. April 2018 simulierten 23 Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter der Leitung von Dr. Ralf Hell, Mitglied im Team Europe Rednerdienst, die Entstehung einer Richtlinie zum Schutz von Verbrauchern auf der Ebene der EU. Ziel dabei war es, den Rechtsetzungsprozess in der EU anhand eines konkreten und praktischen Beispiels auf lebendige Art und Weise darzustellen.

 

Zu diesem Zweck schlüpften die Teilnehmenden in neun unterschiedliche Rollen, die die verschiedenen Vorstellungen der Europäischen Kommission, der Fraktionen des Europäischen Parlaments, der im Rat vertretenen Staaten sowie von Wirtschaftsverbänden abbildeten. Dabei verhandelten die Schülerinnen und Schüler über den Grad des Verbraucherschutzes sowie die Bereiche, auf die er sich erstrecken soll. Nach mehreren Verhandlungsrunden, in denen die unterschiedlichen Positionen intensiv diskutiert wurden, konnten sich die Schülerinnen und Schüler zwar auf einige Eckpunkte des europäischen Verbraucherrechts einigen, eine umfassende Regelung dieses wichtigen Themenfeldes gelang aber wegen der unterschiedlichen Interessenlagen zunächst nicht.
Durch das Planspiel wurde den Teilnehmenden praktisch vor Augen geführt, wie schwierig es sein kann, in Europa gemeinsame Regeln zu beschließen. Dass sie bei dem Planspiel über die EU einiges gelernt haben, gaben die Schülerinnen und Schüler als Feedback – auch dass diese Art von Lernen erlebbar ist und viel Spaß macht.