2017 Europa Ausstellung Wettbewerb52017 Europa Ausstellung Wettbewerb2

Noch ist „Europa“ der gültige funktionale Ausdruck für ganz Europa. Und nicht nur die Europa-Union im Kreisverband Steinfurt wirbt besonders bei jungen Menschen dafür, dass es so bleibt. Und das ist keineswegs mehr sicher.
Unangefochten vom populären Unverständnis über EU-Normen zur Gurkenumfängen, Glühbirnen oder der Krümmung von Bananen galt „Europa“ für die ersten Nachkriegsgenerationen unbestritten als Sinnbild für eine bestimmte Lebensweise der Menschen des Kontinents, im Frieden und miteinander. Denn nur so kann die Idee „Europa“ für die Menschen funktionieren. Dieses Sinnbild hat im Zerrspiegel der Populisten und Nationalisten scheinbar an Strahlkraft verloren. Umso ermutigender sind die Antworten von Schülern auf Fragen zur Bedeutung Europas für die Gegenwart und Zukunft. Dies durften auch die Schülerinnen und Schüler der Geschichte-Politik-Kurse unseres Wirtschaftsgymnasiums der Jahrgangsstufe 12 feststellen, als sie die Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse Rheine besuchte. 

Wie sehen junge Menschen das vereinte Europa? Der 64. Europäische Schülerwettbewerb „In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne“, brachte es an den Tag. 85.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa gingen auf Spurensuche in Europas reichem Kulturschatz und schufen beachtenswerte künstlerische Werke. Das „europe direct Informationszentrum Steinfurt“ zeigt jetzt, aus Anlass des 70jährigen Bestehens der Europa-Union Deutschland – Kreisverband Steinfurt e.V., die besten Arbeiten des Wettbewerbs in der Sparkasse Rheine. Die Ausstellung ist am Dienstag eröffnet worden. Bis zum Ausstellungsende am 4. Oktober bieten Mitglieder der Europa-Union interessierten Schulklassen Führungen durch die Ausstellung an.
Die Ausstellung mit den Ergebnissen des zurückliegenden Wettbewerbs soll zugleich aber auch Schüler/innen motivieren, sich an dem bereits angelaufenen Europäischen Wettbewerb 2018 zu beteiligen. Der 65. Europäische Wettbewerb lädt Schülerinnen und Schüler ein, Europas Fundament freizulegen: Worauf baut Europa? Für wen oder was möchtest Du ein Denkmal bauen? Welches Gebäude, welches Handwerk, welche Vereinskultur begeistert Dich? Gibt es eine Verbindung zwischen Hofmalern und Selfies? Was wird das Medienzeitalter der Nachwelt hinterlassen? Kreative Antworten auf diese Fragen erwartet der Wettbewerb bis zum Anfang des kommenden Jahres.
„Die Teilnahme passiert nicht im Klassenverband. Da kann jeder Schüler für sich einen Beitrag einreichen“, betont Annerose Pott von europe direct in Steinfurt. Das Büro ist Informationsstelle für Fragen zur Europäischen Union auf regionaler Ebene für die Bevölkerung, Unternehmen und Behörden. Die Kontaktstelle erreichen Bürger per Telefon 00800 6789 10 11 an Werktagen von 9 bis 18 Uhr

frei zitiert nach: Rheiner Anzeiger vom 20.09.2017