2016 Europass38,Nicht schlecht!', denkt man, wenn man diese strahlenden Gesichter auf dem Foto sieht. ,Diese jungen Menschen haben ihre Chance genutzt!'... Während ein Teil der aktuellen Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums der Kaufmännischen Schulen Rheine noch die Koffer packt, um zum vierwöchigen Auslandspraktikum nach Irland aufzubrechen, durften 13 angehende Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2016 schon heute - noch vor den eigentlichen Abiturprüfungen - ihre erworbenen Zertifikate in einer Feierstunde entgegennehmen.

Die Schülerinnen und Schüler absolvierten im letzten Jahr - genauso wie die aktuelle 12A heute - im Rahmen des EU-Leonardo-Projektes "Mobilität" ihre Auslandspraktika in Cork. Der EuroPass - so heißt es offiziell - ist das "Dokument der Europäischen Kommission, das die Lernergebnisse nachweist, die die Teilnehmer/innen eines Lernaufenthaltes im Ausland erlangt haben". Dazu gehört, dass der Praktikant bzw. die Praktikantin während des vierwöchigen Irlandaufenthaltes berufliches Englisch anwendet, interkulturelle Kompetenzen im Umgang mit Mitarbeiter/innen u. Kund/innen im fremdsprachigen Berufsumfeld erwirbt.

Einleuchtend, dass dieses Zertifikat nachgewiesen dazu führt, dass im Rahmen von Bewerbungsverfahren diese Bewerber/innen deutlich häufiger zu Gesprächen eingeladen werden und ihre Chancen bei der Berufs- und Studienwahl im allgemeinen Wettbewerb erheblich wachsen.

Der stellvertretenden Schulleiterin Martina Becker Lenz war es eine Freude, diese Zertifikate den jungen Menschen auszuhändigen. Im Gespräch mit der Schulleitung berichtete die Gruppe motiviert von den verschiedensten Aufgabenbereichen und unterschiedlichsten Erfahrungen aus z.B. einem Autohaus, einem Catering-Service oder Golfhotel. Besonders begeistert schilderten die Abiturientinnen und Abiturienten vom Leben in internationalen WGs. Das gemeinsame Kochen, die internationalen Gespräche, das Miteinander im Alltag waren kostbare Erfahrung. Viele von ihnen könnten sich nun vorstellen, im Ausland zu studieren oder gar zu arbeiten. 

Dass dieses Praktikum überhaupt ermöglicht wird, verdankt die Gruppe im schulischen Kontext den Fremdsprachenlehrerinnen Eva Brockmann-Könemann und Doris Heymer. Darüber hinaus wurde das Projekt und die Schülergruppe durch das Erasmus+ Stipendium der EU unterstützt.

Doch damit nicht genug! Acht Schülerinnen und Schüler dieser Gruppe durften ein weiteres Zeugnis entgegennehmen, denn sie erwarben das international renommierte DELE-Spanisch-Diplom. Indem sie eine anspruchsvolle außerschulische Prüfung im Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen ablegten, stellten sie ihre Spanischkenntnisse unter Beweis. Ein halbes Jahr bereiteten sich die Acht in einer AG intensiv darauf vor. Man muss neidlos anerkennen, dass das nach lediglich zweieinhalb Jahren Spanischunterricht nur die besten schaffen!

Als Europaschule gehen die Kaufmännischen Schulen Rheine mit diesem und ähnlichen Angeboten auch zukünftig weiter den Weg, ihre besonders einsatzbereiten Absolventen mit mehr als „nur“ einem Schulzeugnis in die Berufswelt zu entlassen.

Den Europass erhielten 13 Schülerinnen und Schüler der 13A: 

Sophia Berning, Isabel Brinker, Lars Faller, Christin Möller, Marcie-Isabell Pruß, Vanessa Sprink, Nadine Brauner (fehlt auf dem Foto) sowie Anja Dömer, Pia Geisemann, Sophia Günnigmann, Niklas Perdun, Kevin Schomaker und Johanna Segger; die letztgenannten sechs sowie Kira-Joy Dellert und Tim-Jonas Marczinzik (insgesamt acht SuS der G13 A) wurden zu ihren bestandenen DELE-Spanischzertifikaten beglückwünscht.

 

  • 2016_Europass1
  • 2016_Europass10
  • 2016_Europass12
  • 2016_Europass13
  • 2016_Europass15
  • 2016_Europass18
  • 2016_Europass2
  • 2016_Europass21
  • 2016_Europass27
  • 2016_Europass28
  • 2016_Europass30
  • 2016_Europass31
  • 2016_Europass33
  • 2016_Europass37
  • 2016_Europass38
  • 2016_Europass39
  • 2016_Europass40
  • 2016_Europass6
  • 2016_Europass7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok