Seit dem 4.März sind wieder die Auslandspraktikant/innen der G12A unterwegs. Hier ihre aktuellen Reiseberichte:

"Greetings from London (first week)

Foto Bojan Bera London Oxford Street am ersten freien Wochenende März 2018Foto Bojan Bera London Powerpoint Einführung der Praktikumsagentur ADC in London März 2018Hier mal ein kleiner Einblick, wie unsere Woche unseres Auslandspraktikums verlief:

Sonntags morgens trafen wir uns alle am Flughafen und flogen zusammen nach London, wo wir abgeholt worden sind und zum ADC College gebracht wurden. Damit wir auch immer mobil bleiben in dieser Metropole haben wir uns alle mit Hilfe der Angestellten des Colleges unsere Oyster-Cards (Bus&Bahn) gekauft. Einmal kurz warten und schon holten uns unsere Gastfamilien ab, voller Anspannung und mit gemischten Gefühlen gingen wir in die Familien, wo wir uns erst mal von der langen Reise erholen konnten, diese kennenlernten und auch unser erstes gemeinsames Abendessen mit der Familie hatten. Am darauffolgenden Tag hatten wir einen Einführungstag, an dem wir unsere Fahrpläne, Firmen und viele nützliche Tipps bekommen haben. Unsere Firmen sind ganz verschieden.

Die einen arbeiten bei Immobilienagenturen, wo sie für verschiedenste wunderschöne Objekte attraktive Anzeigen erstellen, die anderen sind in einer Marketingagentur, wo sie Medien-Plän erstellen und sich in verschiedenster Art um die Klienten und eine erfolgreiche Marketingstrategie bemühen. Andere bekamen erstmal eine Einführungswoche, um dann in Woche 2 so richtig durchzustarten. Das erste Wochenende hier in London verbrachten wir gemeinsam, wo wir abends gemeinsam den 18. Geburtstag feierten.

Cheerio."

Hier unsere erste Woche in Irland

Foto Miriam Sander und Katharina Riemer in Cork März 2018Foto Park in Cork März 2018 Miriam Sander"Hallo Deutschland!
Unsere erste Woche in Cork ist eigentlich ganz entspannt verlaufen. Durch unsere anstrengenden Fahrt, bei der wir übrigens unsere ungefähr 20 kg schweren Koffer unnötiger Weise das falsche Gleis hoch getragen haben, sind wir fast gestorben. Doch dann sind wir irgendwann heile in Cork angekommen. Eigentlich hatten wir uns auf viel Schnee vorbereitet, doch aus viel Schnee wurde eine Menge Matsch. Durch das späte Ankommen in der WG hatten wir es schwer uns noch alle Namen der Mitbewohner zu merken, was sich auch in den darauf folgenden Tagen bemerkbar gemacht hat. Mithilfe von Google Maps hatten wir es ziemlich leicht an unserem ersten Tag den Treffpunkt mit unseren Betreuern Irene und Margaret zu treffen, die uns dann netterweise zu unseren Firmen begleitet und vorgestellt haben. Dank des netten Empfangs der Firmen Mitglieder, hatten wir die Möglichkeit den Montag noch für uns zu nutzen und den Einkauf zu erledigen. Durch die schweren Getränke, die wir vom Supermarkt mit nach Hause schleppen mussten, kann es durchaus vor, dass man aus Versehen einen Sechserträger Wasser fallen lassen hat und alles einzeln tragen musste. Die ersten Tage in den Unternehmen waren angenehm, da man erst in das Unternehmen eingeführt werden musste und dort noch nicht so viele schwierige Aufgaben erledigen musste.
Mal sehen wie es in den nächsten 3 Wochen wird!
Liebe Grüße
Kathi & Miriam"

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.