2017 EuroPass Cork1Das Treffen im Besprechungsraum der Kaufmännischen Schulen ist eine Reise durch Europa im Schnelldurchlauf. Von Rheine geht es auf die grüne Insel Irland nach Cork und dann weiter über die Weltstädte London und Paris bis ins spanisch-heiße Valencia. Das ist wie Blättern in einem Europa-Reiseführer. Nur viel spannender. Denn neben den vielen nachhaltigen Eindrücken von Land und Leuten haben die 17 Schülerinnen und Schüler während ihrer Auslandspraktika auch wertvolle Erfahrungen für ihre berufliche Laufbahn machen können. Schulleiter Ralf König und Fachlehrer Marcus Maasen überreichten der „Reisegruppe“ nun den Europass. Dieses Zertifikat könnte in Zeiten der Globalisierung der Märkte das entscheidende Schriftstück in einer Bewerbungs-Mappe – und damit entscheidend für die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch - sein.

Die Globalisierung der Märkte führt dazu, dass die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften, die über fundierte Fremdsprachenkenntnisse, internationale Erfahrungen und die damit verbundenen interkulturellen Kompetenzen verfügen, immer größer wird. Häufig stellt sich allerdings die Frage, wie man an einen entsprechenden Praktikumsplatz kommt und wie die mit einem solchen Praktikum verbundenen zusätzlichen Kosten gedeckt werden können.

Schülerinnen und Schülern unserer Schule bieten sich mehrere Möglichkeiten, Auslandspraktika finanziert zu bekommen. Neben unserem eigenen Leonardo-Projekt bieten die Bezirksregierung in Münster und die IHK Nordwestfalen drei weitere Finanzierungsmöglichkeiten speziell für Auszubildende an (s.u.). Darüber hinaus seien das Tandem-Projekt für Praktika in Tschechien sowie das Stipendium durch "Arbeit und Leben NRW" an dieser Stelle genannt. 

 

2017 Europa Auslandspraktikum Vorbereitung12017 Europa Auslandspraktikum Vorbereitung3Zum Start ins Auslandspraktikum nehmen Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule und der Industrieklassen an einem Vorbereitungsseminar für ihr Auslandspraktikum teil...

Es ist wieder soweit und die Vorfreude steigt! In den nächsten Monaten werden ca. 35 Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein Auslandspraktikum in europäischen Metropolen wie Cork, London, Paris oder Valenzia absolvieren. Die Jugendlichen aus den Bildungsgängen Wirtschaftsgymnasium, Höhere Handelsschule und Industrie freuen sich v.a. auf neue Eindrücke und Erfahrungen in den Zielländern, den Betrieben oder den internationalen Wohngemeinschaften bzw. Gastfamilien, um ihre interkulturellen Kompetenzen zu erweitern und verfeinern. In dieser Woche nahmen einige von ihnen an einem Vorbereitungsseminar mit Herrn Eimann von unserem Partner Arbeit und Leben in Berlin teil, damit sich alle gut auf die Herausforderung vorbereitet fühlen.

2016 Start Auslandspraktikum12016 Start Auslandspraktikum42016 Start Auslandspraktikum22016 Start Auslandspraktikum5In den nächsten Monaten werden ca. 30 Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein Auslandspraktikum im europäischen Ausland, z.B. in Cork, Glasgow, Bournemouth oder Sevilla absolvieren.

Die jungen Auszubildenden (Industrie-, Groß- und Außenhandels- bzw. Bürokaufleute, Medizinische Fachangestellte, Fremdsprachenassistenten, Höhere Handelsschülerinnen oder WirtschaftsgymnasiastInnen) freuen sich v.a. auf neue kulturelle Erfahrungen in den Zielländern, den Betrieben oder den internationalen Wohngemeinschaften bzw. Gastfamilien, in denen sie zwischen vier Wochen und vier Monaten verweilen. (Einige sind nicht auf den Fotos, da sie sich bereits am Wochenende mit dem Flugzeug Richtung Cork auf den Weg gemacht haben.- Schöne Grüße dorthin!)


Cork StrandCliffsSunsetAus dem Irlandpraktikum schickten uns die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums immer wieder Fotos und Grüße aus Cork, die wir auch auf Facebook für euch und Sie veröffentlichten. Neben den praktischen beruflichen Alltagserfahrungen im Ausland und den bereichernden zwischenmenschlichen, interkulturellen Erlebnissen lernte die Gruppe Irland auch als tolles Reiseziel kennen... Hier nun die "Greetings from Irland" und ein kleiner Reisebericht aus der zweiten Praktikumswoche für unsere Homepage: